Matej Meyer landet in Apolda auf Platz zwei

Von Jan Weigelt

(alu) Die Strecke bot kaum Platz für Schatten und raubte so den Athleten mehr Kräfte als sonst, bei brütender Hitze durfte sich Matej Meyer im Ziel dennoch im Glanze des Erfolges sonnen. Beim 3. Apoldaer Mountainbike-Marathon landete der 25 Jahre alte Eisenacher vom Team Degere auf dem zweiten Platz und verpasste der auf 75-km-Strecke nur um 18 Sekunden den ersten Sieg in dieser Saison.

„Die Platzierung ist nicht ganz so entscheidend, sondern die Leistung steht im Vordergrund. An den Gegnern gemessen ist dieses Resultat richtig gut“, sagte Meyer, der sich in einer Fahrzeit von 2:59:16 Stunden nur dem DM-17. der vergangenen Saison, Oliver Vonhausen (Würzburg), geschlagen geben musste. Seinen Eichsfelder Dauerrivalen Michael Schuchardt (3:05:39) verwies Matej Meyer auf Rang drei, während Thüringenmeister Christian Kreuchler aus Alach aufgrund eines Reifenschadens das Ziel erst gar nicht erreichte.

Auf der ersten von drei 25 Kilometer langen Runden – meist über Wiesen und Felder mit langen, eher flachen Anstiegen – bestimmten zunächst andere Fahrer das Tempo. Vorn überzeugten Vonhausen, Kreuchler und Schuchardt, während der Eisenacher diesmal einige Zeit benötigte, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Zudem musste er noch mit technischen Problemen kämpfen, weil sich auf der holprigen Strecke der Sitz verstellt hatte. Während Kreuchler unfreiwillig das Rad in die Ecke stellen musste, tauchte nach der Hälfte der Strecke am Horizont plötzlich die Konkurrenz auf.

Als später Schuchardt dem Tempo nicht mehr folgen konnte, sah sich der Degere-Fahrer in einer ganz neuen Situation. „Plötzlich bin ich mit Oliver Vonhausen um den Sieg gefahren. Das hatte ich noch nie“, sagte Meyer mit Blick auf die letzten Rennkilometer, die von taktischen Spielchen geprägt waren. Der bayerische Vizemeister der U23 setzte zum entscheidenden Antritt an, aber Matej Meyer war auch mit Silber alles andere als am Boden zerstört: „Die letzte Runde war für mich eine neue Erfahrung.“

Für den Mountainbiker war es trotz des knapp verpassten Sieges eine gelungene Generalprobe für den Start bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften am 18. September in St. Ingbert. Bis dahin hat Matej Meyer auch sein Rad wieder in technischem Top-Zustand versetzt, damit er wieder fest im Sattel sitzt.

read: 5073 · today: 2 · last: 12. November 2019
Aktualisiert am 12. September 2011 | Tags: , ,