edle Büroräume im Südviertel von Eisenach – auch als Loft nutzbar

Von Jan Weigelt

Das ehemalige „Sanatorium Johannisbad“ wurde 1895 nach Plänen der Eisenacher Architekten Hermann und Franz Hahn errichtet. Gerade der zum Verkauf stehende, ehemalige Speisesaal mit Stuck, Vergoldungen usw. wurde umfassend in seinen ursprünglichen Zustand im Jugendstil versetzt.

Besser kann ein Büro kaum ausgestattet sein… Parkett, über 5 m hohe Räume, ausreichend Platz, Stuck, Vergoldungen und schwere Vorhänge. Die eingerichtete Küche und die Toilette sind separat außerhalb des Saals durch eine Tür abgetrennt.
Trotz aller Geschichte, muß man durch die geschickten Einbauten auf keinen Komfort der heutigen Zeit verzichten. Elektrik, Internet (LAN) und ausreichend Beleuchtung stehen an den sechs Arbeitsplätzen zur Verfügung.
Der 2 x 2 m große Besprechungstisch bietet ausreichend Platz für mindestens 8 Personen. Der ehemalige Saal wird komplett mit allen Einbauten verkauft. Da sie nicht fest mit dem Saal verbunden sind, ist man jederzeit für Veränderungen gerüstet.

Mitten in der Natur – und trotzdem ist die Innenstadt von Eisenach in wenigen Gehminuten erreichbar. Das ist die ideale Ausgangslage für eine Büro- oder Kanzleinutzung.

Auch eine Nutzung als Loft zum Wohnen eignet sich in der Immobilie. Die Abtrennungen können als separate Räume geschlossen werden, Küche ist vorhanden und die zwei Toiletten können zu einem komfortablen Bad umgebaut werden.

Parkplätze sind in der direkt angrenzenden Kurstraße ausreichend vorhanden.

Philipp-Kühner-Straße 2b
99817 Eisenach
Büro-/Praxisfläche: 237,00 m²
nutzbar ab 01.09.2018

Kaufpreis: 245.000 EUR

keine Maklercourtage

Ihr Ansprechpartner: Jan Weigelt, Telefon 03691 884993, per Mail jan.weigelt@degere.de

read: 316 · today: 4 · last: 13. Dezember 2018
Aktualisiert am 25. Juni 2018 | Tags: , , , , ,